Newsletter

Mont Blanc Umrundung MTB 2017-07-14T01:24:57+00:00

Project Description

Auf Singletrails um den höchsten Berg der Alpen

Mont Blanc Umrundung

5 Etappen – 8140hm up – mehr als 11000hm down

Die Mont Blanc Umrundung ist eine beeindruckende Mountainbike-Rundtour um den höchsten Gipfel der Alpen und führt uns in 5 Tagen mit sehr hohem Singletrailanteil um dieses Gebirge. Im Uhrzeigersinn geht es mit Start in Frankreich in die Schweiz, weiter nach Italien und wieder zurück nach Frankreich. Den Mont Blanc sehen wir im Laufe der Woche aus allen Himmelsrichtungen und auch Blicke auf weitere großartige Berge hält das atemberaubende Panorama für uns bereit. Grande Jorasses, Aguilles de Chardonnet, Aguilles du Dru… um nur ein paar zu nennen.

Wir orientieren uns in weiten Teilen entlang der Ultramarathon Strecke um das Massiv. Die Trails sind von superflowig bis teilweise blockig, was soviel heißt, dass solides S2 Fahrkönnen auf alle Fälle vorhanden sein sollte um auf dieser Tour voll auf die Kosten zu kommen. Was die Anstiege angeht müssen diese großteils selbst getreten werden, allerdings nutzen wir an drei von fünf Tagen auch die vorhanden Lifte um nochmal einige Trailtiefenmeter zusätzlich zu machen.

 Bericht und Bilder

Highlights

  • einzigartiges Panorama

  • tägliche Trailhighlights

  • 5x mit dem Bike über 2000m

  • Blick auf den Mont Blanc von allen Seiten

  • optionale Abfahrten durch zusätzliche Liftunterstützung

Anforderungen

  • solides Fahrtechnisches Können im Bereich S2

  • Kondition für 1600hm im Gelände

  • Erfahrung auf Wanderwegen im alpinen Gelände und Übung im Umgang mit Trage- und Schiebepassagen.

Reiseleistungen

  • 6x Ü/HP im DZ in schönen Hotels

  • 5x Tourführung durch zertifizierten Bikeguide

  • Gepäcktransport

  • Fahrtechnische Unterstützung auf der Tour

  • qualitativer Fotoservice

weitere Termine auf Anfrage – Kontakt

Joko BikeReisen
Iltisstraße 56
81827 München
Deutschland

Reisedetails

Gemütliches einfahren auf der Mont Blanc Umrundung bis zu der Gondel in Le Tour. Danach drehen wir ein paar Runden im Bikepark. Es folgt ein kurzer aber steiler Anstieg mit anschließender langer Singletrailabfahrt – das erste Highlight dieser Woche. Der anschließende Anstieg beeinhaltet eine längere Schiebepassage an deren Ende eine urige Schweizer Almhütte wartet. Die letzte Trailabfahrt des Tages führt uns ins schöne Champex Lac

 

Tag 2 startet mit einer wurzeligen Trailabfahrt, bevor der Anstieg zum höchsten Punkt der Tour beginnt – dem Col de Ferret. Zuerst gemütlich über eine Passstraße, dann einen Schotterweg und die letzten 500hm über Trail bergauf zum höchsten Punkt. Dieser ist für Konditionsstarke Biker nahezu zur Gänze fahrbar. Oben wartet ein Traumpanorama inklusive Grande Jorasse. Die Abfahrt ist ein weiteres Sahnestückchen. Je nach übrigen Kräften können wir mit einem kleinen Anstieg vor Courmayeur noch einen weiteren Trail einbauen.

Der längste Tag startet mit einer wunderschönen Auffahrt durch das Val Veny. Im obersten Teil ist teilweise mit Schiebepassagen zu rechnen.  Der anschließende Flowtrail ist eine Klasse für sich und wir nur noch durch das atemberaubende Panorama übertroffen. Nach der Mittagspause bringt uns ein Asphalt Anstieg (Tour de France) auf den Col de Roselend und weiter zum Lac de Roselend. Von dort geht es nochmal 200hm bergauf um anschließend 1000hm auf einem teilweise für Biker gebauten Waldtrail bergab nach Beaufort zu fahren.

Ein langer aber angenehm zu fahrender Anstieg führt uns auf den Col du Joly, von dem wir einen gewaltigen Blick auf den Mont Blanc haben. Der anschließende Trail führt uns direkt in unser Etappenziel Le Contamines. Wer sich jetzt etwas Ruhe gönnen möchte kann den Nachmittag gemütlich im Tal verbringen. Für die anderen bietet sich die Gondel an, welche uns noch zu 2 bis 3 lässigen Trails bringt.

Der Anstieg auf den Col de Voza ist ordentlich steil, und man denkt immer wieder drüber nach ob nicht schieben feiner wäre. Als Belohnung gibt es natürlich wieder eine Trailabfahrt, sowie eine Mittagspause in Chamonix. Am Nachmittag folgt noch eine Gondelauffahrt. Man kann von hier das Panorama auf die ganze Nordseite des Mont Blanc Massivs genießen, bevor uns ein technischer Singletrail direkt an das Ziel unserer Runde nach Argentiere bringt.